Stichwort eingeben und/oder Themengebiet auswählen:

 
02 Gerätehilfe, methodische Voraussetzungen

Die Gerätehilfen im vorliegenden Archiv sind nicht als Lernreihen gedacht. Wo mehrere Gerätehilfen zu einer Zielbewegung vorgeschlagen werden, wurden sie nach ihrem Schwierigkeitsgrad geordnet.
Es bedarf der Fachkompetenz der Lehrperson um zu entscheiden, welche Hilfestellungen den Bedürfnissen der Lernenden entsprechen.


alle Bilder dazu

Erhöhte Ebenen, schräge Ebenen, Gummiseil...
Gerätehilfen können ganz unterschiedliche Aspekte einer Bewegung unterstützen. Am Beispiel Rad lässt sich dies gut aufzeigen (siehe alle Bilder dazu).

Nicht bei jeder Lernperson ist der Einsatz einer Gerätehilfe sinnvoll. Was jemandem als Hilfe dient, um rascher eine Zielbewegung turnen zu können, stellt für andere vielleicht ein Hindernis dar, da das eigenständige, ganzheitliche Ausführen einer Bewegung Mut erfordert und Vertrauen in das eigene Können voraussetzt.

Einige Gerätehilfen sind technisch schwierig und eignen sich nicht zum selbständigen Erwerben von Elementen. Sie können aber in Kombination mit Partnerhilfen in der Erwerbsphase eingesetzt werden. Ein Beispiel dafür ist der Stützüberschlag vw von der erhöhten Ebene.

Gerätehilfen können gezielt als Korrekturhilfen eingesetzt werden, da ihre Anordnung der Lernperson ein an die Situation angepasstes Verhalten abverlangt.
Beispiel Minitrampolin, Salto vw: Der Einsprung ins Minitrampolin wird wiederholt ohne Stemmbewegung ausgeführt, der Salto gerät dadurch weit und flach.

Gerätehilfe: Springen auf die erhöhte Landeebene.
Die Landung auf der erhöhten Ebene muss von der Lernperson geplant werden. Auch ohne Korrektur von aussen wird sie ziemlich sicher ihren Absprung aufgerichteter gestalten, um die Landung zum Stand auf der erhöhten Ebene zu realisieren.

Auf den Fotos sind bewusst nicht immer perfekt geturnte Elemente dargestellt. Lernende zeigen in der Regel keine tadellosen Sollwerte. Genau für diese Personen ist dieses digitale Archiv jedoch gedacht.
Die Fotos und Videos sollen es den BenutzerInnen erleichtern, eine Vorstellung der Bewegung mit der Gerätehilfe zu erhalten und aufzeigen, dass gerade bei technisch noch nicht perfekt ausgeführten Bewegungen das Element dank der Gerätehilfe geturnt werden kann.

Hinweise zu verwendeten Begriffen

Gerätehilfe = Geländehilfe
Reutherbrett = Sprungbrett
7er Matten = dünne Matten
16er Matten = mittlere Matten
30er bzw. 40er Matten = dicke Matten